Wann wird ein Vlies bei Flüssigkunststoff benötigt?

Ein Spezialvlies für Flüssigkunststoff sollte bei allen Anschlüssen und Abläufen sowie bei Flachdächern (stark beanspruchten Flächen mit Pfützenbildung) in die Abdichtungsschicht (AXOL AD10) eingearbeitet werden. Es ist diffusionsoffen, wirkt zuglastverteilend und sorgt für eine homogene Dichtstoffverteilung beim Auftragen. Eine optimale funktionsfähige Schichtdicke der Abdichtung wird erst durch das AXOL Stabilisierungsvlies gewährleistet.
Bei geneigten Dachflächen ohne stehendes Wasser, wie z.B. Welldächern aus Faserzement oder Ziegel ist eine Vlieseinlage auf der Fläche nicht notwendig. Bei Rissen oder Anschlüssen hingegen ist die Einarbeitung einer Vliesschicht erforderlich.

AXOL-Slogan

Passende Artikel
Stabilisierungsvlies, Dachvlies für Flachdach Spezialvlies für Flüssigkunststoff VU90 (0,7x50m)
Inhalt 35 m² (2,81 € * / 1 m²)
98,34 € *
Randvlies zum Abdichten von Umrandung/Attika Randvlies VU90 (0,35x50m) für Umrandung, etc.
Inhalt 17.5 m² (2,72 € * / 1 m²)
47,52 € *
Lösemittelfreie Flachdachabdichtung kieselgrau Flachdach-Abdichtung (12kg) kieselgrau
Inhalt 12 kg (11,58 € * / 1 kg)
139,00 € *
Flachdachabdichtung AXOl AD10Z ziegelrot Flachdach-Abdichtung (12kg) ziegelrot
Inhalt 12 kg (11,58 € * / 1 kg)
139,00 € *
Grundierung für sandende/saugende Untergründe Grundierung, Primer (5l)
Inhalt 5 Liter (5,50 € * / 1 Liter)
27,50 € *